Dienstag, 14. August 2012

Man man man war das gestern ein Tag.
Ich war am Nachmittag ganz normal bei
meiner Psychotante und wir haben geredet,
und auf einmal wurde ich als akut
suizidal in eine Klinik eingewiesen.
Dort hab ich dann eine Stunde mit einem
Arzt geredet. Der wollte mir das mit der
akut-Station aber nicht antun, da man
da in einen Raum kommt, alle Sachen
werden einem abgenommen, man hat
nur ein Nachthemd und da verbringt man 
dann 12-24 Stunden, abgeschottet von der
Außenwelt. Dafür musste ich ihm aber
versprechen mir bis zu unserem nächsten
Termin nichts anzutun. Naja, hab ich dann
gemacht. Ich wollte nicht auf diese Station,
da wird man ja behandelt wie ein irrer.
Jedenfalls haben wir geredet und er hat mir
angeboten dort in eine Tagesklinik zu gehen,
da eine Stationätre Behandlung momentan 
nicht möglich ist, weil kein Bett für mich frei
wäre. Deshalb also diese Tagesklinik, wo 
ich dann, wie der Name schon sagt, die
Tage verbringen werde. Das wäre dann wahr-
scheinlich ab nächster Woche. Bis dahin werd
ich auch erstmal nicht mehr zur Schule gehen,
da die Belastung des Alltags von mir abgenommen
werden soll.



Kommentare:

  1. Ich glaube die Tagesklinik wird dir gut tun. Und ich hoffe das deine Augen jeden Tag wieder ein bisschen mehr anfangen zu strahlen.
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Hey, vielleicht ist eine Tagesklinik ja ganz positiv..
    Darf ich wissen, in welche Tagesklinik?
    Alles Gute für dich.

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Sei froh, dass du nicht auf die Akut-Station gekommen bist..
    ich war da 5 Tage lang, in diesem Zimmer drinnen, da wird einem sogar im Bad zugesehn. :/
    Ich wünsch dir alles liebe!
    Und viel Erfolg morgen und dann in der Tagesklinik - du packst das! <3

    AntwortenLöschen