Sonntag, 18. März 2012

Also jetzt ist aber mal wieder zusammenreißen angesagt.
Das Entspannte diese Woche hat zwar gut getan, 
aber vom Entspannen nehm ich nicht ab.
Morgen gehts wieder los.
Ich weiß noch nicht so richtig was ich genau machen will.
Ich kenn mich selber gut genug, um zu wissen,
dass ich mich eh nicht an irgendeinen genauen Plan halten kann.
Ich ess einfach ganz langsam immer weniger.
Es ist viel zu schwer von einem Tag auf den anderen
von alles auf fast nichts zu gehen.
Und ich werd auch in der Schule essen. erstmal.
In der Schule nicht essen ist so so unglaublich schwer..
dann ess ich lieber Nachmittags nichts.
Also mal gucken wie ichs mache.
Ich werd auch wieder anfangen mehr hier reinzuschreiben..
- Leo, xx


ich geb nicht auf!

.

Kommentare:

  1. Das ist echt schwer, am Anfang, also ich hab's so gemacht, als ich angefangen habe:
    1 oder 2 Röggelchen (das sind so aneinandergewachsene Roggenbröchten die's beim Bäcker gibt, also ein Röggelchen sind 2 kleine Brötchen, falls du die nicht kennst..) in der Schule, mittags nichts, Abends wenn eine Scheibe Brot mit körnigem Frischkäse, 'ne Banane, oder ein Glas Milch. Hat super funktioniert, und der Hunger war die meiste Zeit weg oder erträglich.
    Du packst das. Liebe Grüße..

    AntwortenLöschen
  2. Deswegen ja in der Schule die Röggelchen, die machen echt satt. :)

    AntwortenLöschen